Header image  
Reiseträume mit 30 Tagen
Urlaub im Jahr
 
  Stand: Februar 2015, Stand V03 v. 13.01.2016

 
 
 

 
Überholverbote für Gespanne und Wohnwagen auf der Autobahn!
Die erste* gesamtdeutsche Übersicht mit Karte!

 

Vor einiger Zeit berichteten wir auf transitfrei.de, dass wir uns auf unseren Touren mit dem Wohnwagen vermehrt über zunehmende Überholverbote für Gespanne auf Autobahnen geärgert haben.
Ärgerlich deswegen, weil wir zu den vielen Gespannfahrern mit Wohnwagen gehören, die über eine 100er Zulassung verfügen. Ist nun aber ein längeres Stück Überholverbot für PKW mit Anhängern ausgesprochen, muss ich ja doch wieder hinter dem LKW herfahren. Kurze Stücke sind da noch zu verschmerzen, aber wenn ich 30, 40 oder gar auf 100km einen vor mir fahrenden LKW mit 88 km/h nicht überholen darf, obwohl ich theoretisch 100 km/h fahren kann, dann ist das schon ärgerlich!
Und selbst mit dem Wohnmobil kannst du betroffen sein! Denn auf dem Weg in den sonnigen Süden zur Adria oder in die Berge der Alpen hat so mancher Wohnmobilist auf seinem Hänger sein kleines Boot oder seine Motorräder dabei. Oder eben auch den Smart. Und auch für die gilt: Obwohl sie mit 100er Zulassung für den Anhänger schneller fahren könnten (und dürften!), sie dürfen es aufgrund des beschilderten Überholverbotes nicht. 
Besonders ärgerlich wird dies, wenn man sich einige Schilderkombinationen dann anschaut, wo LKW und PKW mit Anhängern nicht überholen dürfen, Busse aber schon! Und die dürfen auch nicht schneller als 100 fahren! Aber lassen wir das, dieses Thema haben wir hier mit von offizieller Seite abgelehnten Lösungsvorschlägen ja schon ausführlich diskutiert. Ändern wir eh nichts dran!

     inhalen verboden for caravans
    Kann nervig werden, besonders wenn es ein längerer Abschnitt ist und man nicht weiß, wie lang es wird!


Um der Problematik dennoch zu begegnen haben wir uns überlegt, dass wir zumindest den Frustfaktor dieser Überholverbote minimieren wollen!
Was mich nämlich in meinem ungestümen Vorwärtsdrang am meisten ärgert, ist weniger das Überholverbot ansich, sondern viel mehr die Tatsache, dass man sich nicht recht drauf einstellen kann! Man weiß schlichtweg nicht, ob einen ein solches Überholverbot erwartet und schlimmer noch: Wie lange es wohl andauern wird!
Wenn ich aber nun vorher wüsste, wo und wenn ja welche Überholverbote mich mit welcher Länge erwarten, könnte ich dann nicht viel besser damit umgehen?
Und mehr noch: Könnte man dann nicht vielleicht sogar bei kluger Reiseplanung und etwas Flexibilität mit der Route Überholverbote für Gespanne vielleicht sogar umgehen oder wenigtens minimieren?!
Muss doch möglich sein!
Also habe ich angefangen, das Internet nach dieser Information zu durchforsten. Und bevor ich ausschweife, wo ich überall gesucht habe, gleich die Abkürzung: Es scheint keine zu geben!
Zumindest bis heute und zu unserem ersten Versuch, eine solche Übersicht einmal zu erstellen!

Wir präsentieren euch daher die in mühseliger Kleinarbeit über einen Zeitraum von fast einem Jahr unter Zuhilfenahme zahlreicher Bundes- und Landesbehörden erste allgemeine* aber vor allem komplette Übersicht* von Überholverboten für Anhänger, Gespanne und Wohnwagen auf bundesdeutschen Autobahnen:

Mit einem Klick auf die Karte öffnet sich übrigens auch ein neues Fenster, wo ihr die Karte nochmals hochaufgelöst anschauen könnt.
Zu lesen sind die Überholverbote übrigens stets so, dass neben der Fahrbahn rechts das Verbot für die jeweilige Fahrtrichtung gilt. Gelten die Überholverbote für beide Richtungen, sind logischerweise auf beiden Seiten der lila- Fahrbahn entsprechende rote Streifen. "Sterne" neben den Strichen stehen für Besonderheiten, diese findet ihr in der folgenden Tabelle gleich nochmals genauer erläutert.

Einige Erläuterungen zur Karte:

  • Es sind nur Überholverbote eingetragen, die mindestens 2km lang sind.
  • Es sind nur dauerhaft eingerichtete Überholverbote eingetragen! Überholverbote in temporär eingerichteten Baustellen haben wir aufgrund des Bearbeitungsfaktor bei uns, aber auch bei den Behörden, nicht erfasst.
  • Wir haben die Daten häppchenweise von offizieller Seiten und zuständigen Stellen erhalten und diese dann mit größter Sorgfalt zu einer Übersicht zusammengesetzt! Allerdings wiesen schon einzelne Behörden darauf hin, dass der Datenstand veraltet sein kann! Zum Beispiel wenn die Regierungsbezirke Verbote ändern und diese erst verspätet den Landesverkehrsministerien mitteilen! Und wenn schon einige Behörden die Unverbindlichkeit ihrer eigenen Informationen unterstreichen müssen, bitten auch wir um Verständnis, dass wir dies auch tun müssen!
    Die hier vorgestellten Informationen haben also keinen verbindlichen Rechts- Charakter, sondern dienen lediglich als Information (Auskunft als Gefälligkeit), für die wir keine Haftung übernehmen können!

    Es möge sich also bitte keiner bei uns beschweren, der ein beschildertes Überholverbot (im festen Glauben es sei nicht existent da nicht auf unserer Liste) gekonnt ignoriert und dann unterwegs zur Kasse gebeten wird. ;-)

Aufgrund der besseren Übersichtlichkeit mussten wir auf der Karte allerdings auf alle Angaben bezüglich der markanten Wegpunkte verzichten. Sonst wäre es unübersichtlich geworden. Auch die Längen der einzelnen Überholverbote gehen aus der Karte nur bei den besonders langen Abschnitten hervor, da haben wir die Längen so ab bzw. um 30km daneben geschrieben.
Damit ihr aber natürlich auch die markanten Wegpunkte (von / bis) und Längen der Überholverbote erhaltet, haben wir hier zusätzlich noch diese Tabelle für euch. Sie enthält alle Überholverbote für PKW- Gespanne / Wohnmobile mit Anhänger in tabellarischer Form, die ihr auch oben in der Karte findet:

BAB:
Bundesland
ab (ca.)
bis (ca.)
Fahrtrichtung Ziel
Länge in km
Besonderheiten
A 1
Niedersachsen Bramsche Lohne/Dinklage HH / Bremen
30
6-20 Uhr
A 1
Niedersachsen Lohne /Dinklage Bramsche Osnabrück
30
6-20 Uhr
A 1
Niedersachsen Dreieck Ahlhorn Dreieck Stuhr HH / Bremen
38
6-20 Uhr
A 1
Niedersachsen Dreieck Stuhr Dreieck Ahlhorn Osnabrück
38
6-20 Uhr
A 1
Niedersachsen Dreieck Buchholz Dreieck Horst Hamburg
9
A 1
Niedersachsen Dreieck Horst Dreieck Buchholz Bremen
9
A 1
NRW Hamm/Bockum-Werne Münster Süd Bremen
24
6-19 Uhr
A 1
NRW Münster Süd Hamm/Bockum- Werne Köln
24
6-19 Uhr
A 1
NRW Münster Nord Lengerich (km 241) Bremen
28
6-19 Uhr
A 1
NRW Kreuz Lotte / Osnabrück Kreuz Münster Nord Köln
32
6-19 Uhr
A 1
NRW Lengerich (km 237) Osnabrück Hafen Bremen
9
6-19 Uhr
A 1
NRW Osnabrück Hafen Lengerich (km 233) Köln
5
6-19 Uhr
A 2
NRW Gelsenkirchen-Buer Herten Hannover
2
A 2
NRW Herten Gelsenkirchen-Buer Oberhausen
5
A 2
NRW Hamm-Uentrop Oelde Hannover
5
6-22 Uhr, Steigung
A 2
NRW Oelde Beckum Oberhausen
4
6-22 Uhr, Steigung
A 3
Bayern N Rohrbrunn Marktheidenfeld Frankfurt
7
A 3
Bayern N Marktheidenfeld Wertheim / Lengfurt Frankfurt
9
A 3
Bayern N Erlangen- West Höchstadt- Nord Frankfurt
9
A 3
Bayern N Kitzingen/Schwarzach Rasthof Steigerwald Süd Nürnberg
32
A 3
Bayern N Rasthof Steigerwald Süd Kreuz Fürth/Erlangen Nürnberg
33
6-19 Uhr
A 5
Baden-Württembg. Kreuz Waldorf Hemsbach Frankfurt
35
abschnittsweise nur von 6-19 Uhr, sonst dchg.
A 5
Baden-Württembg. Hemsbach Kreuz Waldorf Karlsruhe
35
abschnittsweise nur von 6-19 Uhr, sonst dchg.
A 5
Baden-Württembg. Offenburg Freiburg- Süd Basel (CH)
65
6-19 Uhr, zweispuriger Abschnitt
A 5
Baden-Württembg. Freiburg- Süd Offenburg Karlsruhe
65
6-19 Uhr, zweispuriger Abschnitt
A 6
Baden-Württembg. Viernheimer Kreuz Dreieck Hockenheim Karlsruhe
20
A 6
Baden-Württembg. Dreieck Hockenheim Viernheimer Kreuz Frankfurt
20
A 7
Schleswig-Holstein Rendsburg Büdelsdorf Kreuz Rendsburg Flensburg
5
Rader Hochbrücke
A 7
Schleswig-Holstein Kreuz Rendsburg Rendsburg Büdelsdorf Hamburg
5
Rader Hochbrücke
A 7
Schleswig-Holstein Bordesholm Neumünster-Süd Hamburg
15
6-20 Uhr
A 7
Schleswig-Holstein Neumünster-Süd Bordesholm Flensburg
16
nicht bei Standstreifenfreigabe der 3. Fahrspur
A 7
Schleswig-Holstein Kaltenkirchen Raststätte Holmoor Hamburg
15
nicht bei Standstreifenfreigabe der 3. Fahrspur
A 7
Niedersachsen Dreieck Walsrode Soltau- Ost Hamburg
32
bei Standstreifenfreigabe ggf. aufgehoben
A 7
Niedersachsen Soltau- Ost Dreieck Walsrode Hannover
33
bei Standstreifenfreigabe ggf. aufgehoben
A 8
Baden-Württembg. Pforzheim West Karlsbad Karlsruhe
5
A 8
Baden-Württembg. Karlsbad Pforzheim West Stuttgart
5
A 8
Bayern S Bad Reichenhall Traunstein München
6,5
A 9
Bayern N Denkendorf Altmühltal Nürnberg
7
A 31
NRW Dorsten- West Kreuz Bottrop Emden
11
6-19 Uhr
A 31
NRW Bottrop Dorsten- West
10
6-19 Uhr
A 40
NRW Dortmund- West Bochum- Werne Venlo
7
6-20 Uhr
A 42
NRW Gelsenkirchen- Schalke Kreuz Herne Dortmund
10
6-19 Uhr
A 42
NRW Herne-Holthausen Gelsenkirchen-Schalke Duisburg
13
6-19 Uhr
A 61
Rheinland-Pfalz Kreuz Alzey Kreuz Mutterstadt Mannh./Karlsruhe
45
in 3 spurigen Abschnitten teilw. unterbrochen
A 61
Rheinland-Pfalz Kreuz Mutterstadt Kreuz Alzey Koblenz
45
in 3 spurigen Abschnitten teilw. unterbrochen
A 61
Rheinland-Pfalz Kreuz Meckenheim Dreieck Nahetal Koblenz / Mainz
120
in 3 spurigen Abschnitten teilw. unterbrochen
A 61
Rheinland-Pfalz Dreieck Nahetal Kreuz Meckenheim Köln / Venlo
120
in 3 spurigen Abschnitten teilw. unterbrochen
A 61
Baden-Württembg. Dreieck Hockenheim Speyer Mannheim
8
A 61
Baden-Württembg. Speyer Dreieck Hockenheim Heilbronn
8
A 72
Bayern N Hof Nord Hof Töpen Hof
3
A 81
Baden-Württembg. Villingen-Schwenningen Tunningen Radolfzell
5
A 81
Baden-Württembg. Geisingen Rastplatz "Im Hegau" Radolfzell
6
A 93
Bayern N Weiden- Süd Neustadt a.d. Waldnaab Hof
12
A 93
Bayern S Grenze Dreieck Inntal Dreieck Inntal
25
Gesamtlänge Überholverbot in km auf deutschen Autobahnen:
1250,5
Update v03 vom 13.01.2016

*************************************

Tabelle und Karte haben wir übrigens auch auf 2 Seiten als pdf für euch erstellt! So könnt ihr die Karte runterladen und/oder ausdrucken. Wenn man doppelseitig druckt, hat man alles kompakt auf zwei Seiten, ideal fürs Handschuhfach oder das Tour- Set!

 
Überholverbote für Gespanne - pdf zum Download
 

Übersicht aller Überholverbote
in Deutschland für Gespanne,
kompakt auf 3 Seiten:
Karte und Tabelle zum Download

*************************************

Ein paar Tipps wie man mit der zur Routenplanung und warum "10%" Überholverbot doch viel sein kann:
Schaut man sich die Autobahnkarte nun mal an, sind dort auf den ersten Blick tatsächlich erstaunlich wenig rote Striche zu finden. Und setzt man die Überholverbote mal in Relation zu den Autobahnkilometern, erweckt bei etwa 12.000 Autobahnkilometern in Deutschland ein Anteil mit ca. 10% nicht gerade große Aufmerksamkeit.
Die Kunst ist nun aber, auf diese Karte mal die „Reise- und Transitverkehre“ mal drüber zu legen und erste Routen zu konstruieren. Zumal wir an dieser Stelle auch schon für uns anfangen, mögliche Alternativrouten zu den Standard- Wegen zu überlegen.
Ein Beispiel? Gerne!
Der Weg nach Italien zum Gardasee (Sirmione am Südufer) aus dem Rheinland (aus dem Rheinland Köln, unserem Wohnort):
Der kürzeste Weg wird über Karlsruhe und Basel und weiter nach Mailand bis Sirmione angegeben. 950km Gesamtstrecke, davon 490km auf deutschen Autobahnen. Die Route führt über die A 61 bis Mannheim und weiter über Karlsruhe auf der A 5 bis Basel. Auf dieser Strecke müsst ihr euch nun durch ein Überholverbot für Gespanne von 230 (!!) Gesamtkilometern kämpfen! Das sind dann schon 50% der Strecke, die auf deutschen Autobahnen zurückgelegt wird. Die Hälfte ist Überholverbot!
Nimmt man hingegen die Route über die A 3 via Frankfurt und weiter über Ulm und Füssen (und weiter durch Österreich und Südtirol), wird die Gesamstrecke nur 20km länger (970 statt 950 km), kommt aber mit lediglich etwa 50km Überholverbot aus. Deutlich entspannter!

Es lohnt also schon, sich die Überholverbote vielleicht auch mal ein wenig genauer anzuschauen und zu bewerten:

Im Norden Deutschlands:
Hier treffen wir auf die Routen nach Dänemark (Festland) aber auch die Strecke nach Schweden, Norwegen und Finnland. Starker Reiseverkehr zu den Stoßzeiten bescheren uns daher so einige Überholverbote:
Blick nach Schleswig- Holstein:
A 7 ab Hamburg Richtung Flensburg, Norden: Gleich 3 Abschnitte mit einer Gesamtlänge von 44km wollen hier im Überholverbot durchstanden werden. Aber es gibt einen kleinen Lichtblick! Als festes Überholverbot besteht nur das Überholverbot auf der Rader Hochbrücke zwischen Rendsburg- Büdelsdorf und Kreuz Rendsburg. Das sind 5km.
Die beiden weiteren Abschnitte zwischen Landesgrenze Hamburg und Kaltenkirchen mit einer Länge von 23km sowie der Abschnitt von Neumünster- Süd bis Bordesholm mit einer Länge von 16km sind nur dann mit einem Überholverbot für Wohnwagen belegt, wenn der Standstreifen nicht als dritte Fahrspur freigegeben wird und nur 2 Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Ist die dritte Spur offen, gilt auch das Überholverbot nicht. Das ist doch was!

A 7 ab Flensburg / Dänemark Richtung Süden (auf Hamburg):
Auch in der Gegenrichtung will der Abschnitt der Rader Hochbrücke mit einer Länge von ca. 5km zwischen Rendsburg- Büdelsdorf und dem Autobahnkreuz Rendsburg nur auf dem rechten Fahrstreifen verbracht werden. Das geht noch. Es folgen jedoch bis zur Landesgrenze bei Hamburg zwei weitere Abschnitte mit dauerhaft eingerichtetem Überholverbot für Anhänger und Gespanne. Einmal zwischen Bordesholm und Neumünster- Süd mit einer Länge von 15km und ein weiterer Abschnitt von Kaltenkirchen bis zur Autobahnraststätte Holmoor mit erneut 15km.
Kleiner Lichtblick auch hier: Zwar gibt es hier kein aufgehobenes Überholverbot bei einer Standstreifenfreigabe wie in Teilen der Gegenrichtung, dafür gilt das Überholverbot in beiden Abschnitten nur von 6-20 Uhr.

Im Westen / Südwesten Deutschlands:
Blick nach NRW:
Die Auswertung für NRW hat uns etwas Mühe und Nerven gekostet. Denn während alle übrigen Bundesländer mehr oder weniger belastbare Daten geliefert (Überholverbot ja oder nein) haben, musste NRW einräumen, lediglich die LKW- Verbote und PKW- Verbote erfasst zu haben. Diese allein passen aber nicht auf unsere Anforderungen. Wohl aber hat NRW zumindest noch den Hinweis zum jeweiligen Überholverbot, ob eine Zusatzbeschilderung an diesem Schild angebracht ist.
Obwohl wir nun nicht genau wissen, was auf diesem Schild steht, ist die Ausweitung auf den Begriff „PKW mit Gespann“ durchaus zu erwarten, allerdings wäre auch alternativ eine Beschilderung „Überholverbot“ mit dem Zusatzzeichen „7,5t“ möglich.
Daher: Die Information aus NRW ist nicht vollends belastbar und so schwammig, wie aus keinem anderen Bundesland! Daher bitten wir alle Leserinnen und Leser aus NRW an dieser Stelle ganz besonders um ihre Mithilfe! Wenn ihr über die Autobahnen in NRW fahrt und Überholverbote für Anhänger entdeckt, meldet sie uns, wenn sie noch nicht in unserer Tabelle stehen oder bestätigt uns, was dort steht! Nur so bekommen wir die Informationen belastbar!
So, nach dieser langen Rede kommen wir zu NRW. Verschachtelt, Verstrickt, Verzweigt, das beschreibt das Autobahnnetz wohl am besten, überraschend gering fallen die Überholverbote mit insgesamt etwa 200km aus. Liegt aber vielleicht auch daran, dass der Verkehr in NRW oft viel zu dicht ist, um mit einem Gespann überhaupt überholen zu können, sodass man es gar nicht erst auf ein Schild schreiben muss.
Dick betroffen ist natürlich eine der Fernrouten unseres Landes schlechthin, die A 1. Kein Wunder, dass sie nicht nur in NRW so oft mit Überholverboten belastet ist. So etwa 60km pro Richtung bekommt die A 1 in NRW aufgebrummt, zusammen mit den bereits genannten Überholverboten in Norddeutschland (z.B. auf dem Weg nach Skandinavien) also leider auch eine Autobahn, auf der man sich auf Überholverbote einstellen muss und wo man sich in den einzelnen Ländern vielleicht gar nicht so recht vorstellen kann, dass ein Überholverbot vom Ruhrgebiet bis nach Hamburg einfach irgendwann nervt! Klar, man selbst hat ja nur einen „Anteil“ an der Autobahn. Was der Nachbar macht, naja. Ihr wisst schon. Hier wäre mehr Koordination durch die Bundesverkehrsbehörde mehr wie wünschenswert.
Die übrigen Abschnitte auf der A 2, der A 31, der A 40 und der A 42 sind hingegen überraschenderweise sogar zusammengenommen eigentlich kaum der Rede wert. Hier kann man sich erstmals vorstellen, dass wirklich nur Schwerpunkte erfasst wurden und nicht pauschal ganze Verkehrsströme wie in anderen Bundesländern. Für den Weg aus NRW Richtung Flensburg, Skandinavien oder aber auch nur zur Ostsee wie Fehmarn oder Mecklenburg- Vorpommern ist für Gespannfahrer wohl die Kombination aus A 2 und A 7 bis Hamburg die weitaus bessere Route!

Blick nach Rheinland- Pfalz
A 61 von Venlo über Kerpen, Koblenz, Bingen und bis Mannheim
Kurz hinter der Landesgrenze Nordrhein- Westfalen nach Rheinland- Pfalz beginnt eines der umfangreichsten Überholverbote für Wohnwagen bzw. Gespanne in Deutschland!
Der erste Abschnitt mit einer Länge von 45km beginnt ab dem Autobahnkreuz Meckenheim und gilt bis zum Autobahndreieck Nahetal. Das sind 120km! Das Überholverbot ist allerdings nicht durchgängig. Es gibt vereinzelte (sehr kleine) Abschnitte, wo die Streckenführung dreispurig ausgebaut ist und das Überholverbot aufgehoben wird. Sparen kann man sich das Überholen eigentlich (fast) trotzdem. Denn kaum hat man 2, vielleicht 3 LKW überholt, gilt das Verbot wieder für die nächsten 20km und man muss hinter dem nächsten LKW einordnen.
Dies gilt übrigens auch für den zweiten Abschnitt auf dieser Route zwischen dem Autobahnkreuz Alzey und dem Autobahnkreuz Mutterstadt, nochmals 45km Überholverbot wollen hier grundsätzlich beachtet werden.

A 61 von Mannheim über Bingen, Koblenz und Kerpen Richtung Venlo
Auch die Gegenrichtung ist nicht frei von Überholverboten, im Gegenteil! Praktisch gilt das Überholverbot Richtung Süden auch 1:1 analog für den nordgehenden Verkehr auf den gleichen Abschnitten durchgehend, nur gelegentlich von wenigen Abschnitten bei 3 Fahrstreifen je Richtung mal ausgenommen.
Konkret findet ihr folgende Verbote zwischen dem Autobahnkreuz Mutterstadt bis zum Autobahnkreuz Alzey mit 45km und vom Autobahndreieck Nahetal bis zum Autobahnkreuz Meckenheim mit 120km.

Im Osten Deutschlands:
Einige wenige Ausnahmen mal ausgenommen finden sich im Osten Deutschland eigentlich keine nennenswerten Überholverbote für Wohnwagen und Gespanne. Sicherlich dem Umstand geschuldet, dass in Richtung Osten deutlich weniger Urlaubsverkehr abgewickelt wird und es somit schon rein statistisch zu weniger Unfällen mit Wohnanhängern kommt.

Im Süden Deutschlands:
Blick nach Baden- Württemberg:

Von Offenburg bis Freiburg (in beiden Richtungen!) erstreckt sich auf der A 5 ein Überholverbot von ca. 65km Länge. Durchgängig! Da muss man einfach durch, wenn es Basel und die Schweiz sein soll. Kommt man (wie bereits eingangs beschrieben) dann noch aus dem Rheinland über die A 61 und hat bereits knappe 200km Überholverbot hinter sich, kommt es hier dann nochmals dick. Ich kann jeden verstehen, der da ab irgendeinem Zeitpunkt die Nerven verliert und doch überholt. Besonders, wenn man schon die A 61 mit ihren beiden dicken Brocken hinter sich hat und im Ferntransit aus dem Rheinland oder aus Holland auf dem Weg nach Italien ist. Schwierig, dass dies bei den Behörden nur schwerlich berücksichtigt werden kann. Andererseits: Die A 5 wird ja sukzessive auf 3 Fahrspuren je Richtung ausgebaut! Dadurch konnte das Überholverbot von früher 103km auf nun 65km verkürzt werden und beginnt jetzt erst hinter Offenburg.
Wer diesen Abschnitt dennoch nicht durchfahren möchte, sollte europäisch denken! Schon im „Deutschlandknick“ bei Wörth am Rhein kurz vor Karlsruhe kann man auf die (noch) mautfreie französische A 35 wechseln und den das ganze Stück bis zur Schweiz einfach auf der anderen Rheinseite zurücklegen! Spätestens aber ab Appenweier bei Strasbourg bietet sich der Wechsel nach Frankreich an, denn ab hier beginnt im weiteren Verlauf nach Süden der Abschnitt mit 65km Überholverbot unmittelbar im Anschluss. Der Weg in Frankreich führt (von Nord nach Süd) dann über Strasbourg, Colmar und Mulhouse nach Basel. Eine mögliche Alternative!

Aber auch der nördliche Teil von Baden- Württemberg bietet auf der A 61 (als ob die nicht schon genug belastet wäre…), der A 5 und der A 6 noch ein paar Überraschungen im Bereich zwischen Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe. Hier treffen halt viele Autobahnen aufeinander und viele Verkehre begegnen sich. Und auch wir haben dort schon mehr wie einmal im Stau gestanden.

Blick nach Bayern:
Im nördlichen Bayern kommt die A 3 vergleichsweise glimpflich davon. Keine 100km auf einer Gesamtstrecke von gut 400km, wenn man die nördliche Landesgrenze bis zur Bundesgrenze bei Passau berücksichtigt.
Im südlichen Bayern finden sich im Grenzverkehr gleich 2 nennenswerte Abschnitte:
Da wäre die A 8 von Salzburg Richtung München: Kaum wieder im Land durchquert man zwischen Traunstein und Bad Reichenhall das erste  Überholverbot für Wohnwagen mit knapp 6,5km Länge. 
Auch auf der A 93 von Kufstein Richtung Rosenheim zur A 8 Richtung München wird der Vorwärtsdrang ein wenig ausgebremst, das wahrscheinlich südlichste Überholverbot Deutschlands für Gespanne besteht durchgehend zwischen der Landesgrenze zu Österreich und dem Autobahndreieck Inntal (A 8 / A 93) mit einer Gesamtlänge von etwas mehr als 25km.

Überraschenderweise scheint einzig die A 7 relativ gering belastet zu sein. Weder Süd- noch Mitteldeutschland geben ihr nennenswerte Überholverbote an die Hand. Obgleich dies doch eine fast gerade Linie ist, die Deutschland von Nord nach Süd durchschneidet. Ideale Transitvorgaben sollte man meinen, aber offenbar nicht so sehr bei Gespannfahrern auf dem Weg von oder in den Urlaub frequentiert, wie man vielleicht meint.

***********************

Danksagung:
Final darf ich allen Behörden, Sachbearbeitern, Sachbearbeiterinnen (besonders Frau L. mit ihrer Engelsgeduld! :-) Abteilungsleitern und Pressesprechern danken, die sich meiner nervigen Art angenommen und mehr oder weniger belastbar geantwortet haben!
Ich bin absolut sicher, dass auf kurz oder lang diese Übersicht der bundesweiten Überholverbote auch in der Medienfachwelt oder den Interessenverbänden unseres schönen Hobbys Camping Einzug finden wird und wir demnächst diese Arbeit von richtigen Profis mit den entsprechenden Kontakten nochmals validiert werden wird. Einen ersten Schritt mit dieser Übersicht haben wir als kleine Reiseberichtsautoren nun getan, jetzt seid "ihr" dran ;-)

Persönlich freuen wir uns natürlich sehr über Feedback und Rückmeldungen von euch!
Auch und ganz besonders zur Aktualität der Übersicht. Einige Länder gaben zu, dass die Erhebungen zum Teil einige Jahre alt sind und sich die Informationen inzwischen, z.B. initiiert durch lokale Autobahndirektionen oder sogar Autobahnmeistereien, geändert haben könnten. Nicht immer wüssten die übergeordneten Behörden dann hierüber Bescheid.
Wenn ihr hier also was seht oder lest, was veraltet ist oder ergänzt gehört, schreibt es uns!
Ansonsten findet ihr mit unserem Gästebuch gern die Möglichkeit, ein paar Worte zu dieser Übersicht zu verlieren. Ganz allgemein. Hat sie euch genützt, findet ihr sie gut oder schlecht, was kann man besser machen. Auch hier: Schreibt es uns! Diskutiert mit uns! Das geht z.B.:
- hier in unserem Gästebuch
-
hier findet ihr unsere Mailadresse.
- Wer lieber Facebook mag, findet unsere Seite dagegen hier.

Schaut doch mal rein!

 

Rechtlicher Hinweis: unsere Übersicht ist "von privat - für privat", das heißt: Ihr als unsere private Leserinnen und Leser dürft die Karte, Tabelle und pdf- Datei abspeichern, ausdrucken, weitergeben, per email versenden, was ihr wollt! Solange ihr dies unentgeltlich und unter Angabe der Quelle "transitfrei.de" macht.
Dies gilt z.B. auch für Printmedien, die unsere Karte und Auswertung vielleicht gerne übernehmen möchten! Unter Angabe der Quelle ist auch dies grundsätzlich erlaubt, gerne können wir zur Legitimation auch die entsprechenden Schriftwechsel mit den Behörden zur Verfügung stellen. Alles möglich, nur bei Verwendung in öffentlichen Medien (Print- oder online) bitte nur nach Rücksprache mit uns!

 

* nach unserem Kenntnisstand, 02-2015

interner Editorhinweis: Uebersicht ueber alle Ueberholverbote fuer PKW mit Anhaenger, Gespanne und Wohnwagen auf bundesdeutschen Autobahnen mit Angabe zur Laenge und Position

 

 
    Weiterlesen:    
 

Deze informatie is beschikbaar in nederlandse taal!
Klik hier!

Lust aufs Reisen mit Wohnmobil oder Wohnwagen?
Findet alle unsere Reiseberichte hier: Unsere Reiseberichte
 
         
    Hier geht es zurück zur Startseite unser Camping- Blog! Alles rund ums campen mit Wohnmobil und Wohnwagen findet ihr hier in unserem Blog: Camping- Blog