Header image  
 
  Stand: April 2013

 
 
 

 

Ein frohes neues Camperjahr!
Gedanken und Planungen zur Reisesaison 2013

Der Winter war lang! Viel zu lang! Wir können uns kaum erinnern, wann es im März und besonders über Ostern noch so sehr geschneit hat.
Obwohl halt, das stimmt nicht ganz! Damals, zu Ostern 2008, haben wir zum Ende unserer Toskana- Rundreise mit dem Wohnmobil einen neuerlichen Wintereinbruch in Deutschland Ende März (auch zu Ostern) auf der Südseite der Alpen am Lago Maggiore abgewartet.
Schon damals haben wir gesagt, dass das Wetter total verrücktspielt und gemeint, dass es Schnee und Eis zu Ostern noch nie gegeben hätte. Gut, am Lago Maggiore hatten wir damals natürlich keinen Schnee und das einzige Eis hatte Pistaziengeschmack und schmolz unter herrlicher italienischer Sonne in unserer Eiswaffel! ;-)

     24 Grad in Italien     leckeres Eis unter der Sonne
     SO ließ sich der Winter 2008 gut aushalten! 24°C unter italienischer Sonne, das einzige "Eis" damals war Nuss-Pistazie! ;-)

Dennoch haben jüngst auch die Meteorologen hochoffiziell festgestellt, dass dies der längste, kälteste und dunkelste Winter seit Beginn der Aufschreibungen gewesen war. Allein die Temperatur im März 2013 knackt alle Rekorde im negativen Sinne, seit 130 Jahren war kein März so kalt! Hammer!
Die „Quittung“ hierfür bekamen natürlich nicht nur wir Reisewilligen, sondern auch alle anderen, die von schönem Wetter abhängig sind. Eisverkäufer haben volle Truhen, Gastronomen trauern wegen leeren Biergärten und Stell- wie Campingplatzbetreiber verzeichnen gähnende Leere auf ihren Parzellen. Fast schon mit der Ironie des Schicksals verfolgten wir sogar einige Meldungen in den einschlägigen sozialen Netzwerken, wo Campingplatzbetreiber ihre Schneebilder mit kopfschüttelnden Kommentaren der Öffentlichkeit vorstellten.
Schon traurig!
Aber so langsam kommt sie ja endlich, die lang vermisste Sonne! Heute (am 7. April 2013) war der wohl erste schöne Frühlingstag mit durchgehend 2- stelligen Temperaturen im Plus- Bereich. Gut, es war laut unserem Thermometer lediglich 11,7°C, was im November eher vor den heimischen Kamin laden würde, aber man kann ja nicht alles haben. Und so haben auch wir heute endlich (gefühlt mit einem ganzen Monat Verspätung!) angefangen, unseren Wohnwagen allmählich für die Saison 2013 reiseklar zu machen.
Viel müssen wir hierfür zum Glück nicht tun. Einmal komplett durchschauen, ob noch alles da ist und funktioniert, einmal die Stoffe, Bettwäsche und Klamotten waschen und natürlich saugen und putzen, wobei wir letzteres erst in den kommenden Tagen machen werden.
Auch eine Außenreinigung stand auf dem Programm, einmal durch die Waschbox und mit der Bürste schön sauber machen.
Vom technischen Standpunkt her haben wir es bei einem Wohnwagen hingegen etwas einfacher. Kein Ölwechsel wie beim Wohnmobil, kein Motorcheck oder anderes. Lediglich den Unterboden einmal kontrollieren, mit dem Feuchtemessgerät durch den Wohnwagen gehen (alles trocken, toi-toi-toi) und Kupplung wie Fahrwerk prüfen. Das wars auch schon fast. OK, theoretisch steht die Hauptuntersuchung dieses Jahr im Mai noch an (ja, kaum zu glauben, wir haben den Wohnwagen nun schon 2 Jahre!), aber ich denke bei diesem gutem Pflegezustand werden wir das begehrte Bapperli schon bekommen. Wird aber dennoch ein Werkstatttermin werden, der Wohnwagen soll nach diesen 2 Jahren einmal komplett durchgecheckt werden, besonders die Schmierung der Kupplung und ein Verschleißtest der Bremsbeläge möchte ich gerne machen. Immerhin haben wir ein Kind an Bord, sicher ist sicher!

     Reisefertiger Wohnwagen
     Da steht er: Unser Wohnwagen Hector startet mit uns in die Saison 2013   :-)

Kaum scheint die Sonne, kommen natürlich auch wieder erste Reisewünsche auf die Tagesordnung.
Wohin soll es dieses Jahr gehen?
Ein Blick auf unsere „All- Star- Hits“ der Team- Transitfrei- Reisewünsche in der Coming soon- Abteilung zeigen ja schon grob an, wohin es gehen soll.
Um es aber dennoch etwas weiter einzugrenzen, spielen wir derzeit eigentlich mit 2 auf 3 Reisewünschen für dieses Jahr:
Als „großes“ Reiseziel haben wir uns den Gardasee ausgesucht. Zu schön sind unsere Erinnerungen (auch ohne Reisebericht) an diesen See, zu sehr haben wir das warme Wasser damals im September unter der italienischen Sonne genossen. Allerdings ist der Weg dorthin nicht gerade kurz und wer mit einem einjährigen schonmal 900km gereist ist, weiß um die belastenden Umstände!
Eine Tour an den Gardasee werden wir daher wohl nur angehen, wenn für den See wirklich nur die besten Aussichten vom Wetter und vom Platz her bestehen (Bella Italia zum Beispiel, ein schöner Kinderplatz) und von alternativen Zielen mit kürzerer Reichweite schlechtere Werte gemeldet werden.
Wird es aber auch hier in Nordeuropa schön, möchten wir natürlich gerne wieder nach Holland fahren. Angedacht ist zum Beispiel eine Kombitour mit je 5 Tagen Ijsselmeer und 5 Tagen Nordholland in der Region um Den Helder und Texel. Beides schöne Ziele, die uns ja nicht unbekannt sind.
Dazu gesellt sich natürlich auch wieder Nord- und Ostsee unserer deutschen Küste, ein leckeres Fischbrötchen inklusive! ;-)
Sollte der Herbst dann noch schön werden, gibt es vielleicht noch einen Abstecher nach Bayern an die Seen dort (allen voran der Lechsee z.B. mit dem Via Claudia Camping der uns sehr gut gefallen hat!).

Eine kleine Hiobsbotschaft haben wir dann aber doch für unsere Leserinnen und Leser!
Reiseberichte von diesen Zielen wird es wohl auch in diesem Jahr nicht geben!
Tut uns echt leid, aber wer mal einen Blick auf unsere Abflugtafel in der Reiseberichte- Übersicht geworfen hat, wird viele unfertige Baustellen dort wiederfinden.
Wir haben uns daher vorgenommen, erst einmal alle diese Reiseberichte noch fertig zu stellen und erst, wenn wir dieses Ziel erreicht haben, wieder neue Reiseberichte zu schreiben.
So ist zum Beispiel der Kroatien- Reisebericht mit dem Wohnmobil (Teil 1: Istrien) kurz vor der Vollendung, wir arbeiten nur noch an kosmetischen Korrekturen! Ein RIESEN- Bericht wird das, vollgepackt mit Bildern, Videos, Geschichten und auch einer Menge Abenteuern! Wir wollen nicht zuviel verraten, aber wir müssen im Rahmen dieser Reise erstmals leider auch schreiben, dass uns einiges nicht so gut gefallen hat! Wir sind schon gespannt, wie das bei eingefleischten Kroatien- Fans ankommen wird…

Davon abgesehen wirken unsere Reiseziele für das Jahr 2013 (mal mit Ausnahme vom Gardasee) nicht gerade so abenteuerlich, dass sich hierzu ein Reisebericht lohnt. Besonders dann nicht, wenn wir über die allermeisten Ziele bereits berichtet haben.
Ggf. wird es ein kleines Update zu bereits besuchten Zielen geben, mehr aber auch nicht.
Wenn wir aus dem Jahr 2013 einen Reisebericht verfassen, wird es eher eine Art „zweiter Teil“ aus der Reihe „Reisen und Camping mit Baby bzw. Kleinkind“ geben. Also in etwa so, wie unser Reisebericht „Mit dem Wohnwagen nach Tirol“ aus dem letzten Jahr. Ein schönes Reiseziel war das, klar! Aber einen eigenständigen Bericht hätten wir nicht verfasst, wenn wir nicht gleichzeitig auch für andere Eltern unsere Erfahrungen mit Camping und Baby niedergeschrieben hätten.
Das wäre für uns auf jeden Fall ein Motivator! Nils ist nun ein Jahr älter, deutlich mobiler und er entwickelt allmählich seine eigene Persönlichkeit! Etwas skeptisch sehen wir das Reisen und Campen dieses Jahr daher schon und in unseren ärgsten Träumen sehen wir uns abwechselnd hinter einem kleinen Derwisch über den Campingplatz herlaufen, der sich unter den Wohnwagen anderer Leute verkriecht! ;-)
Wenn die Zeit es also zulässt, werden wir hierüber gerne wieder berichten.

Gespannt sind wir bei all der Vorfreude auf unsere Reiseziele 2013 natürlich auch, wie es vor Ort ausschauen wird!
Durch den langen Winter haben sicherlich viele Camper ihre Frühlingspläne geändert oder gleich ganz abgesagt.
Und wenn wir uns so im Bekanntenkreis (egal, ob Camper oder nicht) umhören, hat jeder den langen Winter absolut satt und freut sich endlich auf die ersten wärmenden Strahlen. Sind diese dann endlich da, wollen natürlich auch alle los! Alle gleichzeitig versteht sich!
Oh-weia!
Auch ist der Drang nach Camping und Freiheit ja ansich ungebrochen, besonders Wohnmobilurlaub wird immer beliebter!
Nicht nur allgemein an gestiegenen Zulassungszahlen für Wohnmobil und Caravan (siehe Zulassungszahlen des CVID e.V. für Wohnwagen und Wohnmobile: CVID Zulassungszahlen) oder an gestiegenen Übernachtungen auf den Campingplätzen im letzten Jahr bemerkt man dies, auch wir haben in letzter Zeit deutlich mehr Anfragen zu allen möglichen Wohnmobilthemen erhalten, wie noch nie zuvor!
Und so könnte es dieses Jahr vielleicht wirklich etwas eng werden auf den Camping- und Stellplätzen! Besonders über die Brückentage, mit denen wir 2013 ja wieder arbeitnehmerfreundlich gesegnet sind...

**********************************

Zum Saisonstart 2013 möchten wir natürlich noch ein, zwei Hinweise in eigener Sache anbringen:

Wie jedes Jahr haben wir unsere Ausrüstungsliste mit vielen Tipps und Tricks für Wohnmobil- und Wohnwagenanfänger überarbeitet und aktualisiert.
Für alle die, die sich in diesem Jahr also erstmals mit dem Thema Camping, Wohnwagen, Wohnmobil und Reisen befassen, möchten wir diese Liste wärmstens empfehlen.
Zu finden wie immer hier: Tipps und Hilfe für Wohnmobilanfänger

Auch ein weiteres Projekt gehen wir an, wir möchten gerne im Zuge der Ausrüstungsliste den Informationswert vervollständigen uns aus unserem nunmehr dritten Anlauf zum Kauf eines Freizeitfahrzeugs die gesammelten Erfahrungen ebenfalls zu Papier *äh* zum Internet bringen.
Also eine Art Kaufhilfe mit Checkliste für alle, die sich einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil erstmals zulegen wollen.
Worauf gilt es zu achten, was sind die typischen Anfängerfehler, usw.
Wir haben in den letzten Jahren jedenfalls so einiges an Material zusammen getragen, was wir nun gerne mit euch teilen wollen. Inklusive einem kleinen „Gruselkabinett“ der besten offenen oder vertuschten Mängeln und Schäden. Das wird was werden! ;-)

So, soweit also unsere Gedanken und Ideen zur neuen Reisesaison 2013!
Bleibt uns nur zu hoffen, dass das Wetter dieses Jahr nun endlich die Kurve bekommt und wir doch noch mit nunmehr einem Monat Verspätung in die Saison 2013 durchstarten können.
An der Motivation kann und wird es jedenfalls nicht liegen! Nils hat uns heute bei Einräumen des Wohnwagens jedenfalls eindrucksvoll gezeigt, dass er große Lust aufs Reisen hat!
Jetzt müssen wir ihm nun nur noch beibringen, dass wir eigentlich an den Gardasee wollen. Mit seinem „Zugfahrzeug“ und seinen kleinen Beinchen könnte der Weg über die Alpen dann doch etwas beschwerlich werden ;-)

     Wohnwagen an Tretroller anhängen
     Nils mag auch keinen Winter, will lieber Urlaub machen! So sehr, dass er am liebsten gleich den Wohnwagen anhängen will! ;-)

Mit diesem schönen Bild wünschen wir allen Campern (ob neu oder alt) eine ganz tolle Reisesaison 2013 mit viel Sommer, Sonne und Abenteuern ohne Pannen und sonstigen Ärger!

Euer
Team Transitfrei



 
         
    Campingthemen im Wohnmobilblog Quer durch Europa! Unsere Reiseberichte  
         
    Zurück zur Startseite